Hurra – es geht los! 17.09.2015

Endlich ist er da, der heiß ersehnte Abflugtag! Ist es nicht verrückt? Da bin ich in meinem Leben doch schon so oft in den Urlaub gefahren oder geflogen – trotzdem – mit jedem weiterem Mal  wächst das Reisefieber und die Angst etwas vergessen zu haben, es müsste doch langsam Routine vorherrschen. 😉 Kennt Ihr das auch?

Gestern, nach zweimal Reisetasche überprüfen kam das Kofferschloss dran, der Schlüssel ins Handgepäck und nach einer langen Nacht kann es nun losgehen, ab nach Düsseldorf Flughafen. Der Zug ist pünktlich, gutes Omen für den Start in zwei Wochen Sonne, Meer und Berge. 😉

Mein Sitzplatz ist in der letzten Reihe und nach rund drei Stunden Flug kenne ich meine Mitflieger von Angesicht und – surprise – mit an Bord ist der Fotograf Raico Rosenberg, der wie ich auf Facebook eine Seite hat.

Mit viel Rückwind landen wir früher als geplant, das Gepäck kommt ratz fatz und ich habe die Wahl der Qual, mit welchem Bus ich fahre. Der erste, den ich erreiche, fährt nach Puerto de la Cruz mit Umsteigen direkt nach Los Silos. Der Kofferstauraum ist ziemlich voll und beim reinquetschen verliere ich meine Bonovia, gut dass ich eine zweite in Reserve habe. In Puerto rufe ich meine Vermieterin an, um ihr mitzuteilen, wann sie mich an der Haltestelle abholen kann. Upps – die Telefonnummer muss falsch sein, ein Spanier rasselt mir die Ohren voll und ich verstehe nada. Vielleicht ist sie ja trotzdem an der Haltestelle, denn wir hatten ja vorher geschrieben. Pech, niemand da – also erst einmal zur Plaza de La Luz, da gibt es Leute, die mir vielleicht die richtigen Nummer geben können – die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Ihr könnt auch schon denken, wieder nichts, dann also Taxi 😉 Richtig, der Fahrer ist nicht aufzutreiben, was nun?

Meine erste, unfreiwillige Wanderung beginnt. Mit der Reisetasche von ca. 19 kg, Rucksack mit Laptop, Buch und Sonstigem mit ca. 6 kg, meinen Wanderschuhen und Umhängetasche nach zwölf Stunden on Tour über Kopfsteinpflaster zwei Kilometer immer dem Meer entgegen, rund 100 Höhenmeter überwindend, treffe ich total abgekämpft in meinem Urlaubsdomizil an. So habe ich mir die Ankunft nicht vorgestellt! Aber nach einer ausgiebigen Dusche genieße ich den ersten Abend auf Teneriffa. Später schlafe ich so gut wie schon lange nicht mehr. Noch den Wecker gestellt, denn morgen führt mich eine Fahrt in den Süden und ich muss früh aufbrechen.

Warum? Das lest Ihr im nächsten Bericht. Lasst Euch überraschen 😉

 

 

 


2 Gedanken zu “Hurra – es geht los! 17.09.2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.