Sonntag ist Markttag …. 20.09.2015

… und die verzweifelte Suche nach WLAN

Wieder bricht ein sonniger Tag an, heute habe ich viel vor. Zunächst versuche ich mit etwas spanisch, Hand und Fuß dem Ladeninhaber des Angel-und Tauchsportladens die Zugangsdaten für WLAN abzuluchsen, aber irgendwie kommen wir nicht zusammen. Egal, irgendwann werde ich schon mal online gehen können.  Sowieso, das Dachterrassen-Kino ist jetzt viel interessanter, hier oben habe ich 360 Grad Panoramablick und bei dem tollen Licht heute morgen – richtig getippt – erst mal wieder Fotos, Fotos, Fotos sowie zwei kurze Filme drehen.

Panoramafilm 1

Panoramafilm 2

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mit dem Laptop unterm Arm gehe ich zu meiner Vermieterin mit der großen Hoffnung, jetzt klappt es mit dem WLAN – Mist, die Einheimischen kennen alle ihre Zugangsdaten nicht. Aber der Weg ist nicht umsonst, wir verabreden, gemeinsam auf den Bauernmarkt zu fahren, also ich mit, sie fährt. Und garantiert auf der Plaza ist Free WiFi. (so heißt das auf Teneriffa). Ihr ahnt schon, als die Abfahrt ansteht, bin ich mal wieder mit Tasche und Laptop bepackt und ab hoch zur Plaza. Nach dem Festival mit Ende heute morgen ist bei der Restauration Selbstbedienung angesagt, wir holen Stühle und Tisch sowie Getränke und lassen uns im Schatten nieder. Die englische Bekannte ist auch wieder dabei, hablamos en inglés. Wieder nix mit WiFi – ich sag es mal auf französisch, wir reden sowieso international quer Beet – „merde“. 😉

Ich flitze von Stand zu Stand und kaufe lecker ein, Bananen, Tomaten, Paprika, Ziegenkäse und Honig. Viel brauche ich nicht, denn die nächsten zwei Tage bin ich auf Wanderschaft. Inzwischen gesellt sich Marika, eine Österreicherin, zu uns und endlich kann ich mich wieder auf deutsch unterhalten. Hätte nicht gedacht, dass mir das fehlt! Und erhalte prompt eine Einladung zum Mittagessen bei ihr Zuhause, das in meiner Nachbarschaft ist.

Nach einem leckeren 4-Gang-Menue und zwei Stunden später halte ich wieder Siesta. Außerdem ist Rucksack packen angesagt, denn morgen früh geht es mit dem Bus ab nach El Bailadero ins Anagagebirge zum Wandern.

Heute ist der Tag des Lichtes, kommt mir jedenfalls so vor. Denn auch am Abend verwöhnt der Sonnenuntergang mit tollen Farben und Kontrasten. Ich kann mich nicht satt sehen 😉 Bei den Aufnahmen am Meer treffe ich die englische Urlauberin am Schwimmbadrestaurant und hier – endlich – gibt es WiFi – meine www-Welt ist wieder in Ordnung – tralalala wie schön!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Morgen muss ich früh aufstehen, der Wecker ist gestellt und ich sage jetzt „buenas noches y hasta mañana“


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.